Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Medizin, in welcher sowohl Diagnose als auch Therapie mit den Händen (manuell) ausgeführt wird. In der Therapie geht es darum, Funktionsstörungen im menschlichen Organismus zu erkennen und zu beheben. Dabei werden die verschiedenen Bereiche des Körpers, wie z.B. der Bewegungsapparat, der Schädel und die inneren Organe, im Zusammenhang betrachtet. Mithilfe von manuellen Techniken werden Funktionsstörungen gelöst und somit der Körper zur Aktivierung von Selbstheilungskräften unterstützt.

Erfahren Sie hier mehr über Osteopathie

Wie läuft die osteopathische Behandlung ab?

Wir nehmen uns Zeit für Sie. Die erste Behandlung dauert in der Regel ca. 60-75 Minuten, da wir in einer ausführlichen Anamnese Ihre Vorgeschichte besprechen. Folgebehandlungen dauern meist ca. 50 Minuten. Auf die Anamnese folgt die Untersuchung, welche nicht nur z.B. schmerzende Stellen umfasst, sondern den gesamten Körper betrachtet. Aus Ihrer Vorgeschichte und der manuellen Untersuchung können wir Diagnosen stellen und entsprechende osteopathische Therapien anwenden.

Infolge der osteopathischen Anwendung kann es vorübergehend zu einer Erstverschlimmerung oder vermehrter Müdigkeit kommen. Auch ein leichter Muskelkater zeigt, dass Ihr Körper auf die Therapie reagiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen